Konfliktlöser

"Streitende sollten wissen, dass nie einer ganz recht und der andere ganz unrecht hat."

Kurt Tocholsky

 

 

Seit 2004 werden an der Schule Streitschlichter ausgebildet. Seit dem Schuljahr 2014/2015 hat die Schule in jeder Klasse mindestens einen Streitlichter. Die Streitschlichter stehen allen als Ansprechpartner zur Verfügung. Sie setzten ihre erworbenen Kenntnisse für eine gewaltfreie Kommunikation an der Regionalen Schule Recknitz-Trebeltal ein.

 

Was ist Streitschlichtung?

Eine Streitschlichtung ist ein freiwilliges, vertrauliches Gespräch zwischen den Streitenden mit Hilfe von zwei neutralen Streitschlichtern. Das Gespräch findet nach festgesetzten Regeln statt.

Eine Schlichtung ist keine Gerichtsverhandlung, bei der ein Schuldiger gefunden und verurteitl werden soll. Beide Parteien können ihre Sichtweise des Konfliktes darstellen. Eine Schlichtung hat das Ziel ein Ergebnis zu finden und zu formulieren, die beide Streitparteien zufriedenstellt.

 

Regeln einer Schlichtung

  • Wir lassen einander ausreden.
  • Wir unterbrechen einander nicht.
  • Wir hören dem anderen zu.
  • Wir wiederholen, was der andere gesagt hat.
  • Wir brechen das Gespräch bei Handgreiflichkeiten ab.
  • Wir bemühen uns, eine Lösung für den Streit zu finden.

 

 

Wer sind wir? Wo findet ihr uns?

Im Haupt- und Fachgebäude befinden sich Aushänge mit unseren Namen.  

Wir sind  von Montag bis Freitag in der ersten Pause für euch da. Für Gespräche wird der Raum 1 verwendet. 

Ihr habt Fragen, ein Problem oder wisst nicht genau was wir machen? Fragt uns. Wir sind für Euch da!

 

"Jedes Ding hat drei Seiten, die du siehst, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen."

Chinesische Weisheit